Startseite

Der gemeinnützige Verein „Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e.V.“ versteht sich als kompetenter Ansprechpartner zur Hundegestützten Pädagogik im schulischen Bereich in Deutschland.

Ziel ist eine Vernetzung der Mensch-Hund-Teams, der Arbeitskreise Schulhund, der Weiterbildungen in dem Bereich und der Austausch und die Kooperation mit Ministerien, Schulämtern und Schulleitungen. Auch der Austausch und die Kooperation mit anderen Institutionen im Bereich der Tiergestützten Intervention in Deutschland und den Nachbarländern ist dem Verein wichtig.

Das primäre Anliegen ist ein qualifizierter Einsatz von Mensch-Hund-Teams zum Wohle aller Beteiligten. Dabei muss der Focus nicht nur auf dem Gewinn und der Sicherheit für die Schüler liegen, sondern vor allem auch auf dem Gewinn und dem Schutz der eingesetzten Hunde.

Es geht auch um die Etablierung von einheitlichen und verbindlichen Qualitätsstandards im Bereich HuPäSch in ganz Deutschland. Die bereits 2008 vom Fachkreis Schulhunde in Kassel entwickelte Freiwillige Selbstverpflichtung wurde 2015 vom Fachkreis Schulhunde und dem AK Schulhund-Team-Ausbildung überarbeitet und die Selbstverpflichtung ist der einzige Qualitätsstandard, dem sich HupäschlerInnen bundesweit im Schulhundweb anschließen können. Diese Möglichkeit haben zurzeit bereits über 400 KollegInnen genutzt.

 

Blog

WUFF-Projekt und -Sicherheitskarte

Beate Tomulla  hat seit 2004 das WUFF-Projekt entwickelt, ein Sicherheitstraining zum sicheren Verhalten bei der Begegnung mit einem Hund, das sie auch auf der 3. Schulhundkonferenz in Riedstadt im März 2018 präsentierte. Unter anderem hat sie auch eine WUFF-Sicherheitskarte entwickelt, die übersichtlich das richtige Verhalten bei Begegnungen mit Hunden zeigt. Mit ihrer Erlaubnis dürfen wir …

Geschirr statt Halsband

Wir plädieren für die Benutzung eines Geschirres für den Hund, da es auch bei gut leinenführigen Hunden immer wieder zu Situationen kommt, wo durch das Halsband ein enormer Druck auf den Halsbereich ausgeübt wird! Unter dem Link unten aus Belgien  ist umfassend erklärt, welche Auswirkungen das auf die Gesundheit des Hundes und damit auch auf …

Urteil: „Schulhund“ nicht als Werbungskosten steuerlich absetzbar …

„Mit Urteil vom 12. März 2018 (5 K 2345/15) hat das Finanzgericht Rheinland-Pfalz entschieden, dass eine Lehrerin Aufwendungen für ihren Hund, der sie drei Mal pro Woche in die Schule begleitet und dort als „Schulhund“ eingesetzt wird, nicht als Werbungskosten bei ihren Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit abziehen kann.“ ;-(((((((( Weitere Infos unter https://fgnw.justiz.rlp.de

Termine

Treffen der AKs Schulhund  (weitere Infos unter Aktuelles im Schulhundweb):

19. April 2018 AK Schulhund Krefeld + Umgebung ab 19 Uhr im Nordbahnhof Krefeld

28. April 2018  AK Schulhund Mittelhessen in Weilburg

05. Mai 2018  10 – 16.30 Uhr AK Schulhund Rhein-Main

26. Mai 2018  10 – 16 Uhr AK Schulhund Berlin

09. Juni 2018  AK Schulhund Niedersachsen Süd-Ost in Hannover

09. Juni 2018  10 -16 Uhr AK Schulhund Nordhessen in Kassel

24. Juni 2018  10 – 13 Uhr AK Schulhund Köln / Düsseldorf

29. Juni 2018  15 – 19 Uhr AK Schulhund Ruhrgebiet

17. August 2018 14.30 – 17.30 Uhr AK Schulhund Osthessen

01. September 2018 10 – 16 Uhr Symposium Mensch-Hund-Gestützte Intervention 46049 Oberhausen Syposium 2018

08. September 2018  AK Schulhund Niedersachsen Süd-Ost in Salzgitter

10. November 2018   Mitgliederversammlung „Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e. V.“  2018  Save the Date!!

17. November 2018  AK Schulhund Niedersachsen Süd-Ost in Helmstedt

01. Dezember 2018   Treffen der Anbieter  von Schulbegleithund-Team-Weiterbildungen im Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e. V.

09. Februar 2019  AK Schulhund Niedersachsen Süd-Ost

23. Februar 2019  Mitgliederversammlung des Vereins „Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e. V.“ 2019 (Um Terminprobleme zu reduzieren, wurde beschlossen, dass die Mitgliederversammlung immer am letzten Samstag im Februar stattfindet!)

Verein

Der gemeinnützige Verein ist aus dem  Arbeitskreis Schulhund-Team-Ausbildung   entstanden, der sich auf der 1. Schulhundkonferenz im Oktober 2011 in Dortmund gegründet hat. Das „Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e.V.“ wurde zu diesem Zeitpunkt gegründet, um die Haftung für die 3. Schulhundkonferenz am 17./18. März 2018 in Riedstadt abzusichern.

Mittlerweile liegt die Anerkennung der Gemeinnützigkeit vom Finanzamt vor und der Verein wurde ins Vereinsregister beim Amtsgericht Iserlohn eingetragen.

 

Mitgliedsantrag für Schulhund-Teams

Anträge auf Mitgliedschaft sollten erst gestellt werden, wenn man sich mit der Satzung und der Vereinsordnung des „Qualitätsnetzwerkes Schulbegleithunde e.V.“ auseinandergesetzt hat!

Eine Mitgliedschaft ist nur möglich, wenn man

  • eine mindestens 60-stündige Team-Weiterbildung absolviert hat.
  • sich regelmäßig in zwei Jahren mindestens 16 Stunden weiterbildet.
  • die Selbstverpflichtung für Schulhund-Teams unterschrieben hat.
  • ein aktuelles Konzept zum Schulhund-Team-Einsatz bzw.  zur Schulhund-Team-Weiterbildung vorlegen kann.

Mitgliedsantrag

Der Antrag kann mit Adobe Reader geöffnet, ausgefüllt und gespeichert werden. Bitte per Post unterschrieben schicken an
Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e.V.
z.H. Lydia Agsten
Auf der Emst 9
58638 Iserlohn

HupäschlerInnen, die bereits die SV für Schulhund-Teams unterschrieben haben und deren Weiterbildungen Antje Schröder in digitaler Form vorliegen, müssen nur ein aktuelles Konzept zum Einsatz ihres Hundes in der Schule an info@schulbegleithunde.de mailen.

Nach Eingang des Antrags auf Mitgliedschaft entscheidet der Vorstand über die Mitgliedschaft und informiert die InteressentIn per Mail.

Der Vereinsbeitritt ist erst rechtsverbindlich, wenn der Mitgliederbeitrag auf dem  Konto des Vereins „Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e.V.“ eingegangen ist!