Startseite

Der gemeinnützige Verein „Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e.V.“ versteht sich als kompetenter Ansprechpartner zur Hundegestützten Pädagogik im schulischen Bereich in Deutschland.

Ziel ist eine Vernetzung der Mensch-Hund-Teams, der Arbeitskreise Schulhund, der Weiterbildungen in dem Bereich und der Austausch und die Kooperation mit Ministerien, Schulämtern und Schulleitungen. Auch der Austausch und die Kooperation mit anderen Institutionen im Bereich der Tiergestützten Intervention in Deutschland und den Nachbarländern ist dem Verein wichtig.

Das primäre Anliegen ist ein qualifizierter Einsatz von Mensch-Hund-Teams zum Wohle aller Beteiligten. Dabei muss der Focus nicht nur auf dem Gewinn und der Sicherheit für die Schüler liegen, sondern vor allem auch auf dem Gewinn und dem Schutz der eingesetzten Hunde.

Es geht auch um die Etablierung von einheitlichen und verbindlichen Qualitätsstandards im Bereich Hupäsch in ganz Deutschland. Die bereits 2008 vom Fachkreis Schulhunde in Kassel entwickelte Freiwillige Selbstverpflichtung wurde 2015 vom Fachkreis Schulhunde und dem AK Schulhund-Team-Ausbildung überarbeitet und die Selbstverpflichtung ist der einzige Qualitätsstandard, dem sich HupäschlerInnen bundesweit im Schulhundweb anschließen können. Diese Möglichkeit haben zurzeit bereits ca.  450 KollegInnen genutzt.

Der Verein hat jetzt mit Orientierung an der SV auch eine DozentInnen-SV entwickelt, der sich Vereinsmitglieder alternativ anschließen können.

 

Blog

frei agierende Hunde sind entspannter

Untersuchung Lisa-Maria Glenk: frei agierende Hunde sind entspannter Aus aktuellem Anlass möchten wir hier noch einmal auf die Dissertation von Lisa-Maria Glenk von 2012 hinweisen. In ihrer Untersuchung „Animal welfare in tiergestützten Interventionen: Effekte von Tier-Mensch Interaktion auf physiologische- und Verhaltensparameter bei Hunden“ kam Frau Glenk zu dem Ergebnis, dass frei agierende Therapiehunde entspannter sind. …

* Aufklären, aufklären, aufklären *

Post von Schulhunde Bayern e.V. am 12. April 2019 bei facebook: Heute erreichten uns gleich mehrere Nachrichten, Mails bzw Nachfragen, ob wir einen heute in unserer Region erschienenen Artikel über einen „Schulhund“ und dazugehörige Informationen auf der Homepage gelesen haben. Einige Gedanken von uns dazu: ein Wesenstest ersetzt NIEMALS eine (mind. 60-stündige) Schulhundausbildung nur aufgrund …

Schau genau!!

Besonders Pädagoginnen, die ihre Hunde in der Schule einsetzen, müssen lernen, sehr genau hinzuschauen, um Gefahren für Hunde und Menschen abzuwenden …. Gefunden unter diesem Link

Termine

Aktuelle Termine:  (weitere Infos unter Aktuelles im Schulhundweb):

 

27. April 2019  AK Schulhund Niedersachsen Süd-Ost

04. Mai 2019  AK Schulhund Rhein-Main

04. Mai 2019  AK Schulhund Bayern

05. Mai 2019 AK Schulhund Köln/Düsseldorf

11. Mai 2019  AK Schulhund Nordhessen

25. Mai 2019 AK Schulhund Hamburg

20-23. Juni und 07./08. September 2019 Zaubertherapeutische Elemente in der tiergestützten Arbeit

24. August 2019 AK Schulhund Osthessen

13.-15. September 2019   AK-Schulhund-Leitungstreffen

21. September 2019  AK Schulhund Nordhessen

21. September 2019  AK Schulhund OWL

19. Oktober 2019 AK Schulhund Bayern

22.-24. November 2019   Anbietertreffen (Das Anbietertreffen findet zukünftig immer am 4. November-Wochenende statt!!)

23. November 2019 AK Schulhund Hamburg

29. Februar 2020  MGV des Vereins „Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e. V.“  im Theresia-Gerhardinger-Berufskolleg in 34414 Warburg-Rimbeck (NRW Ostwestfalen)

Verein

Der gemeinnützige Verein ist aus dem  Arbeitskreis Schulhund-Team-Ausbildung   entstanden, der sich auf der 1. Schulhundkonferenz im Oktober 2011 in Dortmund gegründet hat. Das „Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e.V.“ wurde zu diesem Zeitpunkt gegründet, um die Haftung für die 3. Schulhundkonferenz am 17./18. März 2018 in Riedstadt abzusichern.

Mittlerweile liegt die Anerkennung der Gemeinnützigkeit vom Finanzamt vor und der Verein wurde ins Vereinsregister beim Amtsgericht Iserlohn eingetragen.

 

Mitgliedsantrag Verein

Anträge auf Mitgliedschaft sollten erst gestellt werden, wenn man sich mit der Satzung und der Vereinsordnung des „Qualitätsnetzwerkes Schulbegleithunde e.V.“ auseinandergesetzt hat!

Eine Mitgliedschaft ist nur möglich, wenn man

  • eine mindestens 60-stündige Mensch-Hund-Team-Weiterbildung absolviert hat oder qualifizierte Dozentin im Bereich der Weiterbildung zur Hundegestützten Pädagogik in der Schule ist oder werden möchte
  • sich regelmäßig in zwei Jahren mindestens 16 Stunden weiterbildet
  • die Selbstverpflichtung für Schulhund-Teams im Schulhundweb unterschrieben hat oder die Selbstverpflichtung  für DozentInnen
  • ein aktuelles Konzept zum Schulhund-Team-Einsatz oder zur angebotenen Weiterbildung vorlegt

Mitgliedsantrag

Achtung!

  • Der Mitgliedsantrag kann  mit Adobe Reader als Formular ausgefüllt und  gespeichert werden.
  • Die Mandatsreferenz für die SEPA-Lastschrift wird nach Eingang und Bewilligung des Mitgliedsantrages vom Verein eingefügt!
  • Den Antrag bitte unterschrieben schicken an:
    Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e.V.
    z.H. Lydia Agsten
    Auf der Emst 9
    58638 Iserlohn
  • HupäschlerInnen, die bereits die SV für Schulhund-Teams unterschrieben haben und deren Weiterbildungen Antje Schröder in digitaler Form vorliegen, müssen nur ein aktuelles Konzept zum Einsatz ihres Hundes in der Schule an info@schulbegleithunde.de mailen.
  • Nach Eingang des Antrags auf Mitgliedschaft entscheidet bei Mensch-Hund-Teams der Vorstand über die Mitgliedschaft und bei Dozentinnen  erfolgt die endgültige Aufnahme in den Verein erst bei der  nächsten  Mitgliederversammlung. Die AntragstellerInnen werden aber im Vorfeld  per Mail informiert.
  • Der Vereinsbeitritt ist erst rechtsverbindlich, wenn der Mitgliederbeitrag auf dem  Konto des Vereins „Qualitätsnetzwerk Schulbegleithunde e. V.“ eingegangen ist!