Ergebnisse Klausurtagung des Vorstandes

Vom 25. – 29.  Juli 2018 traf sich der erweiterte Vorstand in einem Ferienhaus in der Nordeifel, um viele nicht zu Ende geklärte Punkte des Mitte 2017 gegründeten Vereins einmal mit etwas mehr Ruhe in Angriff nehmen zu können.

Das warme Wetter und eine 8-seitige Liste mit vielen ungeklärten Punkten ließ  uns nicht ganz so optimistisch in die Klausurtagung starten. Aber wir haben fast alles geklärt und sind am Sonntag geschafft, aber zufrieden, in verschiedene Himmelsrichtungen wieder nach Hause gefahren.

Nach einer Woche mit weiteren sehr intensiven Email-Kontakten zwischen den TeilnehmerInnen der Klausurtagung möchten wir hier die wichtigsten Ergebnisse unseres Treffens bekannt geben, die zum Teil noch durch die Mitgliederversammlung am 10. November 2018 in Riedstadt/Hessen bestätigt werden müssen.

  • Die drei Mitgliedergruppen des Vereins  wurden neu überarbeitet. Neben den Fördermitgliedern (ideell oder materiell / ohne Stimmrecht) gibt es jetzt Mitglieder mit mindestens 60-stündiger Mensch-Hund-Team-Weiterbildung mit Stimmrecht und qualifizierte DozentInnen mit Stimmrecht. So können auch HupäschlerInnen, die aktiv keinen Hund in der  Schule einsetzen, und qualifizierte Dozentinnen aus verschiedenen Bereichen optimaler in den Verein eingebunden werden.
  • Der Mitgliedsantrag wurde entsprechend überarbeitet und den aktuellen Datenschutzgesetzen angepasst. Eine SEPA-Lastschrift wurde zusätzlich ergänzt.
  • Die „Anbieter-SV“ wurde in eine „DozentInnen-SV“ umgewandelt, um das Spektrum der qualifizierten  Mitglieder  erweitern zu  können.
  • Haben alle hauptamtlichen DozentInnen  einer  Weiterbildung zur  Hundegestützten  Päadgogik in der  Schule die DozentInnen-SV unterschrieben und sind  Mitglied im Verein, so wird auch der  Anbieter der Weiterbildung auf der Vereinshomepage aufgeführt.
  • Für Mitglieder des Vereins wird es zukünftig ca. 4mal im Jahr einen Newsletter per Mail geben.
  • Die Veranstaltungsorte der geplanten Treffen 2018 sind unter  Termine zu finden.
  • Die 4. Schulhundkonferenz wird vermutlich am 01./02. Mai 2020 stattfinden. Wir suchen dafür noch eine größere Schule mit Aula und Cafeteria im  Norden von NRW oder Hessen bzw. im Süden von Niedersachsen. Eine gute Autobahn- und Zuganbindung, sowie preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten  sind von  Vorteil. Vorschläge werden  gern  entgegengenommen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*